Und los gehts!
Die Startseite ist Aus- gangspunkt!
Auch einen Überblick über die neusten Arti- kel kannst du hier bekommen.
Was uns verbindet!
Hier findest du Infos rund um unseren Stamm.
Außerdem alles über unsere Aktionen ...bei ca. 120 Stammesmit- gliedern gibts einiges
zu sehen!
Das Kernstück!
Unsere Trupps berich- ten über ihre Fahrten, Lager, Aktionen und Erlebnisse...
Neben den wöchent- lichen Truppstunden gibts rund ums Jahr volles Programm!
Werde aktiv!
Du findest Links zu weiteren Jugendgrup- pen und Pfadfinderver- bänden.
Hinterlasse uns einen Eintrag im Gästebuch.
Zeltest du noch...
...oder "Ponchost" du schon?
Hier gibts Anleitungen zum Bau von Flossen und dem Zelten mit Ponchos.
Für alle, die das Aben- teuer suchen!
Anfang

Stammeswochenende 2013

Pfadfinderlager des Stammes Rochus Spiecker Gundelfingen

Vom 11. – 13. 10. 2013 fand auf dem ehemaligen Gelände des russisch – orthodoxen Klosters bei Gundelfingen ein großartiges Stammeslager statt. Mittelpunkt des Wochenendes waren der Stufenwechsel und zwei Lagerspiele in „Familien“, bei denen die Stufen gemischt wurden. Zitate der teilnehmenden PfadfinderInnen:
  • „Wir fanden schön, dass wir Familien gebildet haben und alle Stufen sich besser kennengelernt haben.“
  • „Am tollsten war die Übergabe [Stufenwechsel], weil man sich immer wieder freut in der Gruppe neue Leute aufnehmen zu können oder auch aufgenommen zu werden in einer Gruppe.“
  • „Das Schönste war der gemeinsame Gottesdienst mit Pfarrer Maier. Danach haben wir den Tag am Lagerfeuer mit Tschai und Gitarrenmusik, von uns produziert, ausklingen lassen.“
  • „Das Gelände ist cool.“
  • „Vor allem hat uns das Übernachten in Zelten und in der Ponchoburg gefallen.“
  • „Am Sonntag haben wir in 1 ½ Stunden die Zelte abgebaut.“

Insgesamt haben 105 PfadfinderInnen ab 9 Jahren den widrigen Wetterbedingungen getrotzt und werden das Lager lange in Erinnerung behalten.

Für den Stamm das Doku-Team

Wie versprochen mehr vom Stammeswochenende 2013

Am 11.10.2013 fiel der Startschuss zu einem unvergesslichen Stammeswochenende. Juffis, Pfadis und Rover trafen sich um 16Uhr an vereinbarter Stelle und gingen die letzten Meter zu Fuß zum ehemaligen Klostergelände in Gundelfingen. Die Leiter hatten am Donnerstag schon Jurten sowie Küchen- und Materialzelte aufgestellt und so mussten die Stufen bei leichtem Nieselregen noch ihre Schlafzelte aufbauen. Nach offizieller Lagereröffnung genossen alle Teilnehmer eine ordentliche Portion Pasta und ließen den Abend gemütlich am Lagerfeuer ausklingen.
Am Samstagmorgen kamen nach dem Frühstück die Wölflinge sowie die neuen Wös dazu. In Gummistiefeln erkundeten sie erstmal mit großem Spaß die Schlammpfützen. Dann ging das Programm los.
Bei einem Geländespiel erkundeten die einzelnen Familien DPSG-Land, von Wölflingheim über Jungpfadfingen, Pfadihausen und Rovertown, sogar bis zur Burg Hohen Vorstand reisten sie um überall Aufgaben und Prüfungen zu meistern. Das Wetter bot dazu keine freundlichen Bedingungen, aber die Pfadfinderinnen und Pfadfinder trotzten allen Widrigkeiten und lösten auch die kniffligsten Herausforderungen gemeinsam.
Am Nachmittag dann die ersehnte Übergabe. Kurz konnten sich die Gruppen voneinander verabschieden bis sich die ältesten jeder Stufe auf den Weg machten. Jeder Trupp hatte sich etwas einfallen lassen, um die neuen Trüpplinge zu begrüßen.
Am Abend besuchte uns unser Kurat Pfarrer Maier und wir feierten mit ihm einen wunderschönen Wortgottesdienst mit dem Thema Liebe und Gemeinschaft. Anschließend gab es leckeren Tschai und ein warmes Feuer in der Jurte, um sich aufzuwärmen.
In der Morgenrunde konnte man einigen die Müdigkeit ansehen, da saßen manche wohl zu lange am Feuer… Beim Frühstück in der Jurte war die Möglichkeit sich zu stärken schließlich mussten sich die „Familien“ am Sonntagmorgen erneut beweisen. Sie mussten auf Zeit Becher spülen, Biertische transportieren, Jurtenplanen abknöpfen oder Bilder von der coolsten/ tollsten Situation des Lagers nachstellen.
Ein kurzer gemeinsamer Rückblick auf die vergangenen Tage, ein ordentlicher Brüller und schon war das Stammeswochenende vorbei und es hieß “nehmt Abschied Brüder”.

Schön war es!
Danke an alle beteiligten OrganisatorInnen, fleißigen Helfer und PfadfinderInnen, die dabei waren!

Gut Pfad!


Bildergalerie wird geladen...
16. 12. 2013
Marion & Regina DokuTeam