Und los gehts!
Die Startseite ist Aus- gangspunkt!
Auch einen Überblick über die neusten Arti- kel kannst du hier bekommen.
Was uns verbindet!
Hier findest du Infos rund um unseren Stamm.
Außerdem alles über unsere Aktionen ...bei ca. 120 Stammesmit- gliedern gibts einiges
zu sehen!
Das Kernstück!
Unsere Trupps berich- ten über ihre Fahrten, Lager, Aktionen und Erlebnisse...
Neben den wöchent- lichen Truppstunden gibts rund ums Jahr volles Programm!
Werde aktiv!
Du findest Links zu weiteren Jugendgrup- pen und Pfadfinderver- bänden.
Hinterlasse uns einen Eintrag im Gästebuch.
Zeltest du noch...
...oder "Ponchost" du schon?
Hier gibts Anleitungen zum Bau von Flossen und dem Zelten mit Ponchos.
Für alle, die das Aben- teuer suchen!
Anfang

Wanderlager Dänemark 2014

Am 12.08.2014 stand schon wieder das diesjährige Lager bevor und so machten sich 13 Wanderfalken und 2 Leiter auf den Weg, um in Dänemark von Wassersleben nach Sønderborg zu wandern und einfach Spaß zu haben.
Mit dem Zug ging es von Gundelfingen in den Norden nach Wassersleben-Harrislee in der Nähe von Flensburg.
Die Zugfahrt verging zum Glück sehr schnell, weil wir alle gut gelaunt und mit Spaß in den Zug einstiegen.
Und dann ging es los. In der ersten Nacht schliefen wir bei einem Bauer, der uns netterweise seine Scheune zur Verfügung stellte, da uns das Wetter mit Regen begrüßte.
Am nächsten Morgen liefen wir in der Frühe los, weil wir viel vor uns hatten. Trotz einem Verfehlen des Weges kamen wir rechtzeitig zu einer Pause in Kruså an um dort einzukaufen. Nach vier Stunden, ging es weiter, da das Einkaufsteam recht lange brauchte, einen Laden zu finden.
Leider meinte das Wetter es nicht so gut mit uns, so dass wir fast jeden Tag nass in einer Scheune ankamen, die uns immer wieder sehr nette Bauern zur Verfügung stellten.
Dennoch war der Gendarmstien eine schöne Strecke entlang am Meer, durch Wälder und über einsame Straßen.
Trotz vieler Ausreden wie „wir brauchen ein Wurst Snack“ oder „ Können wir nicht hier oder dort Standlager machen“ schafften wir jeden Tag einige Kilometer.
Endlich stand das Versprechen an und es gab viel vorzubereiten, weshalb am 8. Tag nicht gewandert wurde. Die 6 diesjährigen Versprechlinge bereiteten sich in unseren tollen Scheune gespannt auf den Abend vor. Die anderen gingen einkaufen, suchten einen geeigneten Versprechensplatz und Feuerholz.
Nach dem Versprechen gab es für die Versprechlinge, die nun alle ein grünes Halstuch hatten und natürlich auch für alle anderen „Tuck Sandwichs mit Avocado-Creme“ und zur Hauptspeise Warps. Am Lagerfeuer tranken wir dann noch Tchai und grillten Marshmallows.
Nach dem Versprechenstag schliefen wir bis um 12:00 Uhr und liefen dann ein paar Kilometer weiter über Stock und Stein.
Die letzte Nacht verbrachten wir trocken in der Ponchoburg hinter der Stadt Sønderborg.
Nach 11 Tagen stand schon wieder die Abreise auf dem Plan. Wir verbrachten den letzten Tag in Sønderborg und aßen zum Abschluss Pizza. Gestärkt stiegen wir wieder in den Zug Richtung Heimat.
Die Zugfahrt war sehr anstrengend und wir konnten kaum schlafen.
Nach diesem Abenteuer verabschiedeten sich alle Pfadfinder vom Trupp Wanderfalke, erschöpft, müde, stinkend, aber sehr glücklich über ein tolles Lager, am Gundelfinger Bahnhof mit einem lauten „Allzeit bereit“.
09. 11. 2014
Jannes